Pflegearten bei Kessler-Handorn

Vollstationäre Pflege

Die vollstationäre Pflege umfasst die dauerhafte Pflege in einem Pflegeheim und findet immer dann Anwendung, wenn die häusliche Pflege oder eine teilstationäre Pflege nicht möglich ist – beispielsweise, weil keine Pflegeperson zur Verfügung steht oder eine Betreuung in den eigenen vier Wänden nicht mehr praktikabel ist, weil z.B. eine vollständige Sicherheit nicht gewährleistet werden kann.

Examinierte Pflegefachkräfte

Tagespflege

Können ältere und pflegebedürftige Menschen nicht mehr ausschließlich zu Hause gepflegt werden – etwa aufgrund des körperlichen oder geistigen Zustandes – so bietet sich die teilstationäre Pflege an. Teilstationär bedeutet, dass die pflegebedürftigen Personen weiterhin in den eigenen vier Wänden bleiben, aber einen Teil der Zeit in einer Tagespflege verbringen.

Verhinderungs- und Ersatzpflege

Wer Angehörige zu Hause pflegt und betreut, der braucht natürlich auch mal Erholungspausen. Als Pflegeperson hat man vier bis maximal sechs Wochen im Jahr Anspruch auf die Verhinderungs- und Ersatzpflege. In dieser Zeit kümmert sich ein ambulanter Pflegedienst um die pflegebedürftige Person oder sie zieht, zur zeitlichen Überbrückung, vorübergehend in einem Pflegeheim ein.

Kurzzeitpflege

Wer für einen begrenzten Zeitraum auf eine professionelle Pflege angewiesen ist, beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt, hat – für maximal 28 Tage – Anspruch auf Kurzzeitpflege in einer vollstationären Einrichtung. Aber auch, wenn die Zeit bis zum dauerhaften Einzug in ein Pflegeheim überbrückt werden soll, kann die Kurzzeitpflege in Anspruch genommen werden.

Pflege bei Demenz

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, bedürfen einer ganz besonderen Pflege und Betreuung. Unser Team unterstützt, pflegt und betreut Demenzkranke gezielt in den verschiedenen Stadien der Erkrankung und sorgt für eine hohe Lebensqualität. Speziell ausgestattete Wohnbereiche, intensive Biografiearbeit und ein abwechslungsreiches Aktivitätenprogramm sorgen für einen strukturierten Alltag.

Die Pflege-Insel – Pflege schwerstpflegebedürftiger und immobiler Menschen

Schwerstpflegebedürftige und immobile Menschen haben Probleme, den normalen Alltag zu meistern und halten sich zu Hause meist nur in einem Zimmer auf. In unserer „Pflege-Insel“ kümmern wir uns qualifiziert und liebevoll um diese Menschen und sorgen dafür, dass sie ein Stück Normalität erfahren und den Alltag, mit unserer Unterstützung, meistern können.

Palliativpflege

Die Palliativpflege umfasst die wirksame Linderung von Symptomen sowie den Erhalt und die Wiederherstellung von Lebensqualität bei chronisch oder unheilbar kranken Menschen. Unsere Palliativpflege umfasst – neben einer fundierten, ganzheitlichen und individuellen Pflege und Betreuung – auch Unterstützung im psychologischen, sozialen und seelsorgerischen Bereich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendn oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen